Marken-Optimierung Cobiax

Eine neue Identität

Die Aufgabe

Cobiax bietet Hohlkörperdecken-Technologien an.

Statt herkömmlich massiver Betondecken werden hohle Strukturkörper aus Kunststoff in die Decke eingebracht, die bei gleicher Stabilität das Gewicht der Decke reduzieren.

Diese Gewichtsreduktion bietet viele Vorteile: Das Gewicht des Gesamtgebäudes sinkt, es wird weniger Sand gebraucht, die Lasten werden geringer und es können größere Räume – ohne Stützen – umgesetzt werden. Der Bonus für die Umwelt: Auch der CO2 Ausstoß sinkt deutlich.

altes Logo Cobiax
bisheriges Logo Cobiax (bis 2018)

Logo

Das bisher eingesetzte Logo ist merkfähig (aufgrund des herunter gezogenen „x“), wirkt jedoch – entgegen dem Nutzen der Hohlkörpertechnologie – schwer und massiv.

"Betondecken leicht gemacht"

Slogan

Der bislang einsetzte Claim stellt in erster Linie auf den reason why ab. Der daraus resultierende Nutzen wird jedoch nicht deutlich.

Auch die Zielgruppe ist eingeschränkt: Weder Bauherren noch Architekten können auf den ersten Blick erkennen, welche Vorteile die Cobiax-Technologie ihnen bietet.

alte Website

Website

Die bisherige Website war inhaltlich richtig, vermochte jedoch gerade die Zielgruppen der Architekten und Bauherren nicht vollends zu überzeugen: Zu düster, zu wenig Faszination, zu wenig High End Technology.

Print-Design

Ein verständlicherweise ähnlich dunkles Bild wie im Webbereich: Die Produktfarbe dominiert die Corporate Colors; das Print-Design signalisiert wenig Aufbruch und ist nicht motivierend.

Der Aufbruch

Etatgewinn für die Lünstroth Corporate Identity Experten

Im Rahmen der Übernahme der Anteilsmehrheit an Cobiax durch die Heinze-Gruppe sind die Weichen neu gestellt: Cobiax soll als die wegweisende Technologie wahrgenommen werden, die sie ist.

Die Heinze Holding überträgt Lünstroth die Aufgabe für einen ganzheitlichen Brand Relaunch.

Neue Positionierung

"weite Räume"

Statt des auf Tragwerksplaner / Statiker ausgerichteten Slogans „Betondecken leicht gemacht“ entwickelt Lünstroth einen Slogan, der weitere Zielgruppen nutzenorientiert anspricht. Damit rückt die Leistung der Hohlkörpertechnologie erstmals in den Relevant Set von Bauherren und Architekten.

Logo-Relaunch

Logo-Relaunch

Das Logo wird reduziert und verschlankt; es assoziiert so eher das Markenversprechen der leichten Eleganz.

Die Wiedererkennbarkeit bleibt durch die Typik des heruntergezogenen „x“ erhalten. Die Marke knüpft so nahtlos an ihre Heritage an.

Print Design

Corporate Design Print

Lünstroth modifiziert das Print Design entsprechend der neuen Positionierung: Die Farben sind kräftiger, das Dunkel verschwindet und Abbildungen der fertigen, ästhetisch perfekten Gebäude dominieren die Anmutung.

Webdesign

Die neue Website, in Szene gesetzt und programmiert von Color&Code,  folgt dem Markenversprechen „weite Räume“. Sie ist großzügig angelegt und setzt auf die großformatigen Abbildungen fertiggestellter Gebäude.

Die Website ist durchgängig in AMP programmiert, um nicht nur auf mobilen Endgeräten, sondern auch auf dem Desktop die beste Performance zu bieten.

Image-Movie

Das Video widerlegt die gängige Annahme, dass Hohlkörper-Technologien eine relativ neue – und damit nichtbewährte – Bauweise seien.

Es mindert so Berührungsängste gegenüber der fortschrittlichen Technik und begünstigt die rasche Durchsetzung zugunsten der Marke, der Ressourcenreduktion und der Umwelt.

BtoB-Unternehmen können nicht nur ihre Absatz-Chancen durch strategische Identitätssteuerung massiv verbessern.
Eine Optimierung der Außenwahrnehmung ist auch entscheidend für das Employer Branding.